Hallo! Bitte melden Sie sich hier an, um alle Bereiche von bibhelp.de nutzen zu können.

WannaJoinTheParty

Wir lassen uns regelmäßig in unserer IBTC-Gesellschafterrunde zusammen mit Großkunden und erfahrenen Power-Anwendern durch den Kopf gehen, welchen Sinn wir mit BVS und BVS eOPAC stiften. Das Ergebnis ist seit Jahren gleich: tolle einfache, trotzdem sehr mächtige Software, die speziell den praktischen Bedürfnissen der Anwender entgegenkommt. Sowohl im professionellen Bibliotheksumfeld, wie auch bei rein ehrenamtlich geführten Einrichtungen. Und es ist wirklich Wahnsinn, wie viel Feedback und kreative Vorschläge wir über die Jahre aus der Anwendergemeinde erhalten haben, um wirklich immer nahe an den Anwendern zu sein.

1K Dank, will sagen Tausend Dank! an alle Kreativen und Ideengeber, Kritiker und Mitdenker!

Kaum zu glauben, dass wir mit unserem auf Zusammenarbeit fußenden Modell zur Entwicklung unserer Produkte bereits seit 25 Jahren das tun, was auch viele andere Softwareprodukte erfolgreich gemacht hat und eine Säule der Softwareentwicklung ist: Freiwillige Entwicklergemeinschaften, die sich ohne vertragliche Bindung um die Weiterentwicklung und Beschreibung eines interessanten Stücks Software kümmern, idealistisch und nur dem Ziel des größten Anwendernutzens verbunden. Das Wahnwitzige dabei ist, dass es funktioniert! Obwohl traditionell hierarchisch Denkende und in abgeschotteten Zuständigkeitsbereichen Verbliebene damit recht schnell an ihre kooperativen Grenzen stoßen.

Möchten Sie bei diesem Erfolgsmodell mitmachen? Bringen Sie gerne Ihre schreiberischen und korrigierenden Fähigkeiten in die Vervollkommnung der Wissenssammlung rund um BVS und BVS eOPAC ein. Schreiben Sie selbst die Anleitungen so, wie Sie es als praxisgerecht erachten. In unserer illustren Autorenrunde entsteht so ein tolles Werk - Ihr Werk! Übrigens - die Softwareentwicklung machen wir natürlich bei IBTC GbR. Diese enge Zusammenarbeit zwischen Hersteller und Anwendern ist erfahrungsgemäß der Garant für eine sehr praxisgerechte Software. Willkommen bei der Autoren-Party! Hier gibt's die Eintrittskarten .

Erpresser-Software „WannaCry“

Wie bereits am Wochenende bekannt gegeben wurde, hat eine neue Erpresser-Software Ransomware namens (WannaCry) in zahlreichen Ländern massive Schäden verursacht.

Bitte stellen Sie sicher, dass ihre Windows-Umgebungen für die Sicherheitsanfälligkeit, die diese Ransomware ausnutzt, gepatcht werden.

An dieser Stelle möchten wir auch gerne unsere Tipps zur Datensicherung aus dem vergangenen Jahr noch einmal wiederholen:

Fertigen Sie nach jeder Ausleihe mit BVS und nach jeder größeren Katalogisierung über die vorgesehenen Wege eine Datensicherung an. Speichern Sie die Daten idealerweise auf einem USB-Stick, der nur für die Datensicherung selbst an den PC angeschlossen wird! Sorgen Sie dafür, dass in regelmäßigen Abständen eine Datensicherung außerhalb der Bücherei existiert.

Denkbar ist auch die Nutzung von Online-Backup-Diensten. Sie sollten hier allerdings sicherstellen, dass der Anbieter die Daten nach deutschem oder zumindest europäischem Datenschutzrecht behandelt. Zusammen mit Mount10 bieten wir eine professionelle Lösung an, die diesen Anforderungen gerecht wird. Denkbar ist aber z.B. auch die Telekom-Cloud oder der Strato HiDrive. Falls Sie mit der Nutzung Fragen oder Erfahrungen haben, melden Sie sich gern bei uns im bibhelp-Forum.

Wir möchten Kunden, die Ihre Daten mit MOUNT10 sichern, beruhigen, dass Ihre Backups vollständig gegen solche Angriffe geschützt sind. Wir empfehlen unseren Kunden regelmässig, ihre Backups zu überprüfen, um sicherzustellen, dass alle kritischen Daten gesichert werden.

BVS 8.0 verfügbar

Wir hatten es im vergangenen Newsletter schon vorangekündigt und die ganz schnellen unter Ihnen nutzen es bereits schon: BVS 8.0 steht seit ca. vier Wochen zur Verfügung. Alle Kunden, die entsprechende Verträge mit uns nutzen, haben automatisch die Lizenz für dieses BVS-Update erhalten.

Alle wichtigen Änderungen und Neuerungen sind auf dieser Seite zusammengefasst. Betroffen von Änderungen sind vor allem die Einstellungen von BVS, sowie die Katalogisierungsmasken im Hinblick auf RDA.

Die Aktualisierung können Sie mit wenigen Mausklicks selbst erledigen. Wir bieten in diesem Jahr sogar eine kleine Video-Anleitung dazu an.

Falls Sie sich nicht selbst trauen, das Update einzuspielen oder die Zeit rar ist, bieten wir Ihnen ab 29,75 € eine Aktualisierung per Fernwartung an. Falls Sie Interesse daran haben, melden Sie sich bitte per fernwartung@ibtc.de

Achtung! Nepper, Schlepper, Bauernfänger...

Zurzeit ist eine Rechnung mit dem vermeintlichen Absender des Borromäusvereins, fehlerhaft geschrieben als "BORROMAEUS-VEREIN E.V.", im Umlauf.

Diese Rechnung ist eine Fälschung!

Öffnen Sie daher keinesfalls den Anhang, da er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Schadsoftware enthält.

(*Quelle*: Neues aus der Fachstelle 2016 / 12 der Fachstelle für Katholische öffentliche Büchereien im Bistum Osnabrück)

Komplizen nicht erwünscht

Es gibt, wie überall, auch im Internet Entführer und Betrüger. Nur eben ein wenig anders. Eingeweihte werfen mit Begriffen wie Malware und Bot-Netz um sich. Es geht um nichts anderes, als dass jemand sich unberechtigterweise Zugang zu Ihrem Rechner und dessen Rechenleistung verschafft hat. Meist geschieht dies durch Trojaner, die Sie sich über gut gefälschte Emails oder aggressive Webseiten einfangen.

Ganz übel ist es, wenn Sie nicht nur Opfer sind, sondern auch zum Komplizen werden, indem die Rechenleistung Ihres Gerätes zum Blockieren anderer Rechner verwendet wird. Wie können Sie vorbeugen? Recht einfach: halten Sie Betriebssystem und Programme auf Ihrem Gerät immer auf dem neuesten Stand. Ändern Sie regelmäßig Passwörter. Auch auf Routern, aktiven Switches, Druckern und allem anderen das ein Passwort hat und am Internet hängt, also auch die Heizung, die Rolladensteuerung usw. in Ihrem Smarthome. Vermeiden Sie zumindest banale Passwörter wie „Passwort“, „12345678“, „1111“, „gast“ und alle Worte und Namen, die Sie im Lexikon finden.

Bitte fragen Sie ruhig bei Ihrem EDV-Betreuer nach, wie er oder sie es mit der Sicherheit hält. Eine gute Informationsquelle finden Sie beim BSi-für-Bürger.

Komfortabel auf dem neuesten Stand

„Schön wär's!“ mögen Sie denken. Ist auch so. Hier einige Tipps, wie Sie z.B. immer auf dem Laufenden sind - Newsfeeds ist hier das Schlüsselwort, egal ob auf Smartphone oder Firefox auf PC und Notebook. Einmal eingestellt, aktualisiert sich die Anzeige regelmäßig. Spannende Newsfeeds sind z.B. Neuzugänge in der Libell-e, Neue Beiträge in bibhelp, Statusinformationen zu den IBTC-Dienstleistern, ekz-Bibliotheksservice, Tagesschau-Nachrichten, Sicherheitshinweise des Bürger-CERT. Das Ganze funktioniert auch hervorragend mit unserem BVS eOPAC.

Konnten wir schon immer

Eine wichtige Arbeitserleichterung bei der Einarbeitung neuer Medien in die eigenen Bestände ist die einfache Übernahme von Katalogisatdaten der verschiedenen Lieferanten. BVS unterstützt den Import von Mediendaten in folgenden Formaten: .mab, .ms5 (ekz, Eliport, borro medien), .dat, .mab (Ciando/Onleihe), .mrc (MARC21), .mab, .txt (CI-Artikel), .mab (BAFO/SBC-Datenaustausch). Wir haben zu Ihrem Nutzen immer ein Auge darauf, dass diese wichtigen Schnittstellen auf dem neuesten Stand sind.

Kommentarloser Komplettausfall

Extrem, extrem… Wir möchten Sie so nicht im Dunkeln stehen lassen. Sollten bei unseren Rechenzentrumsdienstleistern wirklich mal spontan die Online-Lichter vorübergehend flackern oder eine Wartung oder ein geplanter Umbau stattfinden, so informieren wir Sie immer auf dieser speziellen Statusseite, die wir bei einem weiteren/anderen Dienstleister bereitstellen: www.status.ibtc.de Wären Sie bitte so nett, diese Adresse in Ihre Favoriten/Lesezeichen aufzunehmen?

Kommt inzwischen jedes Jahr

Ja richtig, der Jahresabschluss. Das meinen wir aber hier nicht, sondern die neue freigegebene BVS-Version. BVS 8 wird im Dezember erscheinen. Eine ganze Reihe von erfahrenen Anwendern hat die BVS 7.1-Betaversion das Jahr über genutzt und wertvolles Feedback gegeben. Aus dieser Betaversion wird dann zum Jahresende BVS 8.

Schon heute können Sie die wichtigsten Änderungen in bibhelp hier „vor“lesen. Übrigens: in diesem Jahr werden alle, für die das Update ansteht, automatisch eine E-Mail erhalten, dass die Lizenz zur Verfügung steht. Haben Sie also wirklich noch BVS 5.x oder BVS 6.x installiert, so planen Sie sich bitte unbedingt den Wechsel auf BVS 8 schon heute ein.

Kondition ist alles

Um mit Ihnen in guter Kondition zu bleiben, haben wir bereits vor etlichen Wochen eine moderate Preiserhöhung zum Januar 2017 angekündigt. Neue Verträge oder weitere Lizenzen können Sie zur Zeit noch zu den bisherigen Konditionen abschließen bzw. erwerben. Für bereits abgeschlossene Verträge können die neuen Preise jederzeit im Kundenbereich angesehen werden. Die jährlichen Updates sind kostenpflichtig, soweit kein Pflege- oder Supportvertrag vorliegt. Um die Kosten für Updates zu vermeiden, empfehlen wir, einen Pflegevertrag oder Supportvertrag abzuschließen.

Unverändert kostenlos zur Förderung der kleinsten Büchereien ist unsere Edition BVS Lite (bis 2.000 Medien) und der BVS eOPAC mit bis zu 2.000 Medien. Die Zusatzkosten für Verbundkataloge werden ab Januar entfallen. Gerne beraten wir Sie über die für Sie vorteilhafteste Variante. Die Änderungen der BVS-Preise gelten nicht für die Nutzung im Rahmen von Bistumslizenzen.